• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

MonatsarchivApril 2016

Jingles und Hintergrundmusik- die Wirkung wird in Videos oft unterschätzt

Es ist erst 100 Jahre her, als die ersten Bilder das Laufen lernten und das Publikum in speziellen Vorführräumen in ihren Bann zogen. Doch kaum flimmerten die ersten Celluloidstreifen über die Leinwand, fanden die Kinobetreiber, dass Hintergrundmusik die gezeigten Filme emotional aufwertete und stellte Pianisten ein, die die Szenen je nach Inhalt mal heiter, mal dramatisch untermalten. Schnitt.

Wir schreiben das Jahr 2016. Filme sind immer und überall präsent und aus unserer modernen Medienlandschaft als Unterhaltungs- und Informationsquelle nicht mehr wegzudenken. Kurz- und Erklärfilme werden zunehmend genutzt, um Informationen so kompakt und einfach verständlich wie möglich an bestimmte Zielgruppen weiterzugeben. Der Faktor Zeit spielt hierbei eine große Rolle, gelesen wird nur das Notwendigste. Auf der Suche nach „Information on demand“ hetzen die User durch die Suchmaschinenergebnisse und haben dann bestenfalls noch ein paar Minuten Zeit, sich mit der eigentlichen Information zu beschäftigen, die SIE auf Ihre Seiten für sie parat gestellt haben. Als Texte, Bilder oder eben auch als Filme, um komplexere Themen möglichst zeitsparend Ihren Nutzern oder Kunden näherzubringen.

Produzieren wir ein Kurz- oder Erklärvideo, kommt es sehr oft vor, dass die Bilder und der Sprechertext längst minutiös im Storyboard fixiert und abgesegnet sind. Die Musik als Beiwerk wird oftmals nicht weiter diskutiert und die Auswahl der richtigen Töne in die Hände des Produzenten gelegt. Hier haben wir die Möglichkeit, je nach Budget entweder GEMA-freie, schon bestehende Musik zu casten oder individuelle Musik anzufertigen, die das Gesprochene oder Gezeigte emotionell verstärkt. Denken Sie deswegen schon bei der Vergabe von Videoaufträgen daran, welche Musik Ihnen im Hintergrund vorschwebt. Dies können in der Regel bekanntere Songs sein, die wir zwar wegen des Copyrights für Ihren Film nicht verwenden, aber stilistisch auffangen und zu Ihrem Video-Soundtrack machen können.

Hier ein Beispielclip mit verschiedenen musikalischen Ansätzen zur Verdeutlichung: